Aktuelles

Neuimkerkurs 2020 – Einstieg in die Imkerei

Bienen und Imkerei genießen derzeit eine besondere Aufmerksamkeit. Immer mehr Menschen spielen mit dem Gedanken selbst Bienen zu halten und eine eigene kleine Imkerei aufzubauen.

Unser Verein, der Bienenzuchtverein Amberg e.V. hilft Dir mit einem Neuimkerkurs, einen erfolgreichen Einstieg zu verwirklichen.

Weiterlesen...

Neuimkerkurs 2019 – Wachsgewinnung und -verarbeitung

Der Neuimkerkurs des Bienenzuchtvereins Amberg e.V. fand für November bei verhältnismäßig schönem Wetter statt. Der einzige unserer Kurstermine im November beinhaltete zwar keinen Besuch bei den Bienen aber wichtige Arbeiten. Wir sollten diese Arbeiten zu dieser Jahreszeit erledigt haben, wie jeder Imker und jeder Neuimker auch.

Weiterlesen...

Wachsumarbeitung 2019

Die Firma Wachsverarbeitung Josef Röckl, ein Familienbetrieb aus dem Bayerischen Wald kommt Ende 2019 wieder in unsere Gegend und bietet folgende Leistungen an:

Umarbeitung von Eigenwachs in Mittelwände, Wachsankauf und Wachsumtausch in Mittelwände (Mindestmenge 20 kg). Detailinfos und Preise sehen Sie auf der Homepage www.imker-wachsverarbeitung.de . Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit Mitglied Josef Schrott unter Telefon 09621/ 88371 auf. Das Wachs muss in einem festen Karton verpackt sein. Der Arbeitsauftrag muss sich im Karton befinden. Wenn Sie mehrere Kartons haben dann muss jeder Karton einen separaten Arbeitsauftrag enthalten. Außen auf dem Karton muss stehen: Bienenzuchtverein Amberg, Name des Imkers und Nummerierung des Kartons (falls Sie mehrere Kartons abgeben).

Imkerverein 2019 – Sommerfest

Am Freitag vor dem Bayerischen Imkertag in Amberg veranstaltete der Bienenzuchtverein Amberg e.V. ein Sommerfest. Seit langer Zeit fand so ein Sommerfest wieder statt. Es fand entsprechend großen Andrang bei den Mitgliedern.

Weiterlesen...

Imkerverein 2019 – Ausflug zum Bienenhof Pausch

Am Sonntag, dem 1. September 2019, besuchten der Bienenzuchtverein Amberg e.V. und der Bienenzuchtverein Sulzbach-Rosenberg e.V. bei einem gemeinschaftlichen Ausflug den Bienenhof Pausch in Scheyern.

Weiterlesen...

Ergebnisse des Faulbrutmonitoring 2019

Seit ein paar Jahren gibt es auch in Amberg-Sulzbach das Projekt „Faulbrutmonitoring“. Es dient der Früherkennung der sogenannten Amerikanischen Faulbrut. Der Bienenzuchtverein Amberg e.V. beteiligt sich jedes Jahr im Rahmen der Neuimkerausbildung an diesem Projekt.

Den Bienenvölkern wird vor der Auffütterung für die Wintermonate eine Futterprobe (Honig) entnommen. Diese Probe ist dem Futterkranz, den die Bienen um die Brut anlegen, zu entnehmen. Der Tiergesundheitsdienst Bayern e.V. führt die Laboruntersuchungen durch, bei der festgestellt wird, ob in der entnommenen Probe Sporen vorhanden sind.

Sollten hier Sporen gefunden werden, kann noch, bevor sich die Seuche ausbreitet, eingegriffen werden. Dadurch werden meistens nicht nur die umliegenden Bienenvölker, sondern auch die betroffenen Völker gerettet.

Die von unseren Jungimkern in diesem Jahr genommenen Proben wurden untersucht und das Ergebnis hier veröffentlicht.

Neuimkerkurs 2019 – Varroa- und Futterkontrolle

Am vergangenen Freitag, den 23. August, fand der Jungimkerkurs nur in kleiner Runde, unter Leitung von Manuel Lukas, statt. Mitten in der Ferienzeit waren viele der Teilnehmer im Urlaub. Unsere Bienen kennen nämlich keinen Urlaub und wollen auch jetzt versorgt sein.

Weiterlesen...

Projekt: Erfassung der Rückstandsbelastung in bayerischen Honigen 2019

Das Projekt soll einen Überblick über die Belastung von bayerischen Honigen durch diverse unerwünschte Stoffe geben. In diesem Jahr wurden ausschließlich Honige der ersten Ernte (Frühjahrstracht) analysiert. Um eine gut Flächenverteilung zu ermöglichen, wurde aus jedem bayerischen Landkreis eine Probe analysiert. Aus großen Landkreisen wurden zwei Proben analysiert.

Die Proben für das Projekt 2019 wurden von Lehrbienenständen der bayerischen Imker-Verbände BIV, LVBI und VBB gezogen. Einsendungen ohne Aufforderungen waren nicht möglich.

Für das Projekt wurden die eingesendeten Honigproben und unsere Probe die wir im Rahmen des Neuimkerkurses 2019 genommen haben hinsichtlich Pflanzenschutzmittel, Varroaziden und weiteren Wirkstoffen aus dem Umfeld der Imkerei sowie Pyrrolizidinalkaloiden analysiert.

Beurteilung:

In unserer eingesendeten Probe war der Wirkstoff Thiacloprid das zu der Familie Insektizide aus der Klasse der Neonicotinoide gehört in der Menge 35µg/kg nachweisbar. Der gesetzlich festgelegte zulässige Höchstwert für diesen Wirkstoff im Honig (200µg/kg) wurde in unserer Probe nicht überschritten. Dies war der einzig nachweisbare Wirkstoff von ingesamt über 120 getesteten Wirkstoffen. Damit haben wir ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Wir können stolz sein auf unsere Bienen.

Der Wirkstoff:

Entwickelt wurde das Insektizid zur Insekten-Bekämpfung in Obstbau, Zierpflanzenbau und Ackerbau. Anwendungsgebiete sind zum Beispiel: Kernobst, Süßkirsche, Ziergehölze, Kartoffel, Raps und Getreide. Abweichend von den meisten anderen Mitteln mit entsprechender Ausrichtung wirkt der Wirkstoff Thiacloprid auch gegen den Buchsbaumzünsler.

Neuimkerkurs 2019 – Spätsommerpflege Teil 2

Der Neuimkerkurs des Bienenzuchtvereins Amberg e.V. fand im August nach 14tägiger Pause wieder statt. Bei schwülwarmen Temperaturen ging der Kursleiter Bernhard Stiegler mit den Neuimkern die nächsten Schritte durch.

Weiterlesen...

Faulbrutmonitoring

Am Freitag den 2. August besuchte Herr Dr. Werner Pilz, Veterinärdirektor des Landratsamtes Amberg-Sulzbach unseren Stammtisch und gab uns Informationen zum Faulbrutmonitoring.

Er erzählte von dem Monitoring-Programm, wie es funktioniert, welche Bedeutung es hat und welche Möglichkeiten es bietet. Viele hörten aufmerksam zu und nahmen sich Zeit nach dem Vortrag Herrn Dr. Werner Pilz zu befragen.

Wir als Verein möchten gerne die Anzahl der Teilnehmer am Monitoring steigern, bitte nehmt die Gelegenheit war und schickt eure Proben zum 1. Vorstand Florian Winkler oder gebt die Proben ganz einfach am Stammtisch ab.