Bienenhaltung - Wohin mit den Bienen?

Eine wichtige Entscheidung für den Neuimker ist der Standplatz für seine Völker. Die folgenden Faktoren solten bei der Standortwahl beachtet werden:

Klima

Bienen mögen keine kalten Täler, sondern einen sonnigen Standort (ohne sich stauende Mittagshitze).

Lokale Nähe

Das Bienenvolk und anderes Material muss zum Standort transportiert werden können.

Nährstoffe

Pollenversorgung im Frühjahr und gute Trachtverhältnisse im Jahresverlauf.

Wasser

Bienen brauchen einen Zugang zu ausreichend Trinkwasser.

Bienenwohnung

Eine ebenso große Entscheidung für den Jungimker ist die Wahl der „richtigen“ Bienenwohnung (Beute) für sein Volk. Durch die große Anzahl an verschiedenen Beute- und Rähmchentypen ist die Entscheidung am Anfang nicht leicht zu treffen und Vor- oder Nachteile stellen sich erst im Nachhinein heraus. Hier sollte man sich vor der Anschaffung eines Volkes informieren, auf welchem Wabentyp man das erste Volk bekommt, denn dann kann man sich hier gegebenenfalls etwas Arbeit sparen.

Im Bienenzuchtverein Amberg gibt es eine große Anzahl an Beutetypen und Rähmchengrößen, die bei den Imkern Verwendung finden: Einfachbeute, Erlangerbeute, Trogbeuten, Kuntzsch, Zander, DeutschNormalmaß etc. Dort kann sich jeder Neuimker umschauen und herausfinden, was ihm am besten geeignet erscheint.

Bienenwohnung

Bienen zu Hause - Urban Beekeeping

Heutzutage ist Bienenhaltung zu Hause kein Problem mehr. Mittlerweile stellen viele Imker ihre Bienenvölker auch in Wohngebieten auf. Doch was spricht für die Bienenhaltung zu Hause oder in der Stadt?

Nahrung

Parkanlagen, Alleen, Hausgärten, verwilderte Grundstücke, sowie Balkonpflanzen bieten den Bienen vom Frühjahr bis Oktober stets genügend Nahrung.

Nähe

Jungimker müssen nicht weit bis zu den Bienenstandorten fahren. Somit können sie öfters nach dem Rechten sehen und ihren Bienen ausreichend Aufmerksamkeit schenken.

Hobby

Für viele junge Familien ist imkern inzwischen ein spannendes und abwechslungsreiches Hobby. Also der perfekte Ausgleich für Job und den Alltag.

Lebensraum

Bienen fühlen sich in der Stadt rundum wohl! Uns Menschen erscheinen Städte oft grau und lebensfeindlich. Doch Bienen sehen das offenbar ganz anders.

Bienenanmeldung

Anmeldung der Bienen

Als Bienenhalter ist man nicht nur für seine eigenen Bienenvölker verantwortlich, sondern auch für die Bienen der Nachbarimkern und wilde Bienenvölker. Daher ist man bei Beginn der Bienenhaltung verpflichtet, diese beim Veterinäramt anzumelden. Dazu gehört auch eine landwirtschaftliche Betriebsnummer, die man beim Amt für Forst- und Landwirtschaft beantragt.